Viele Menschen verkaufen Handgemachtes (Seifen, Schmuck, Kleider, Shirts uvm.) – Manch einer lässt sogar im Ausland industriell fertigen und Jetzt geht es drum die Sachen zu verkaufen. natürlich kannst Du die Produkte über eBay oder Amazon anbieten, jedoch muss Dir klar sein, dass die Marktplätte zwischen 15-20% Verkaufsprovision pro Verkauf verlangen.

Willst du über einen eigenen Online-Shop verkaufen, stellen sich natürlich die Fragen „wie läuft der Veesand?“ Und „Wie gehe ich mit Retouren um…?“

…sobald du weißt wie es läuft wird die Sache einfacher, denn dann kannst Du die Pakete auch bei Dir abholen lassen. Dafür sollten es jedoch schon so 10 pro Tag sein. Frag am besten bei der Post nach. Eine andere Möglichkeit ist es, selbst ein DHL Paket-Shop aufzumachen. Rentiert sich aber bloß wenn Du auch Vorort bist.

Versandkosten

Zu den Kosten: ich selbst habe über easylox Paketscheine ausgedruckt und aufgeklebt. Definitiv günstiger als bei der Post. Einfach mal Ecosia oder Google fragen 😉

Retouren

In Sachen Retouren solltest Du die Kosten mit einplanen, da du gesetzlich dazu verpflichtet bist die Ware zurück zunehmen. Gerade im Textil-Bereich oft ein leidiges Thema, da manche Leute ja S, M UND L bestellen und was dann nicht passt wird zurück geschickt.

Soll der Kunde die Rücksendung bezahlen, werden manche erst gar nicht bestellen und der Kunde ist weg.

Übernimmst Du die Kosten für die Rücksendung, solltest Du die Kosten einplanen. Natürlich nicht für jeden Kunden. Doch nehmen wir mal an jeder 5. schickt was zurück, dann wären das bei 100 Bestellungen immerhin 20 mal Portokosten für dich… 

Es ist ne Frage der Kalkulation….

Kleiner Hinweis: Gaaaanz wichtig. Leg was für deine Kunden ins Paket (in letzter Zeit kommen bei mir immer wieder Pakete an wo eine persönliche Nachricht für mich dabei ist. So etwas ist genial für die Kundenbindung und bleibt im Gedächtnis!)
Verpackung

…sollte auch gut aussehen. Ich habe meine Kartons immer bei Kartonkönig bestellt. Es gibt aber bestimmt noch andere gute Hersteller. Ich denke, dass Du mit Standardmaßen arbeitest. Vielleicht wäre ja auch ein Firmen-Klebeband etwas, um deine Marke noch mehr zu pushen… Branding ist extrem wichtig und macht das Produkt gleich hochwertiger, was du dann auch auf den Preis umschlagen kannst.

Beispiel-Rechnung:

  • T-Shirt kostet dich 5 Euro
  • Karton 1,- Euro
  • Versand 3,90 Euro (zahlt der Kunde, wenn unter 25,- Euro 😉 )
  • Rückläufer 0,80 Euro
  • Hochwertiger Anhänger am Shirt 0,50 Euro
  • Evtl. ein Band um das Produkt 0,50 Euro
  • 2 (!)Flyer 0.10 Euro evtl mit Gutschein für den nächsten Einkauf …der zweite ist zum Weitergeben 😉

Kosten 11,80

Verkaufspreis 19,90/24,90…?


Bewertungen 

… und bitte deine Kunden darum, dich online (Facebook oder Google – je nachdem wo du deine Kunden findest) zu bewerten!

Online Produkte verkaufen und selbst versenden